b.Kids – Kompetenzentwicklung für unsere Kinder – mehr als Bewegung & Tanz

PRESSE
b.Kids 
im August 2013

http://www.drk-kiju.de/sites/default/files/u1/Libellenpost_Jahrgang_3_Ausgabe_1_September_2013.pdf

artikel libellepost august 2013

______________________________________________

Ein neues Programm startet

für Kinder ab 3 Jahren

Flyer_bKids

Nützliches und Wichtiges für die Eltern und/ oder Haupt-Bezugspersonen

 

Dank meiner vielseitigen und vielfältigen Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie meinen langjährigen intensiven Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern, kann ich für ihrigen verschiedenste Aufgaben anbieten, die ihnen helfen werden, ihr Bewusstsein für den eigenen Körper und den eigenen Geist zu entdecken, zu erforschen, zu entwickeln und zu erweitern.

Neben klassischen Ballett- bzw. Tanzelementen, sportlichen Fitnessaufgaben, spielerischen Herausforderungen, Improvisationen, Yoga und Sprechtraining werde ich den Kindern alles anbieten, was ich selbst gelernt und erfahren habe und besten Gewissens weitergeben kann.

Auf diese Weise werde ich in voller Liebe, Achtsamkeit und Kompetenz ihre Kinder wöchentlich immer weiter ein Stück zu sich selbst und in den Umgang mit ihrer Umwelt führen – In eine Ruhe hinein, in eine Friedlichkeit hinein, in ein Selbstbewusstsein, in Freude und in ein höheres stärkeres Selbstvertrauen hinein.

Als Bewegungs- Tanz und Yoga Coach / Lehrerinn bin ich selbstverständlich versichert. Allerdings nicht versichert sind die Wege hin und zurück zum Unterricht.

Viele wissenschaftliche Studien haben mittlerweile bewiesen, dass wir nur dann lernen können, wenn wir auch Freude und Spaß an den Dingen haben, die wir lernen sollen. Das nehme ich natürlich sehr ernst und schaue Woche für Woche, wo die anwesenden Kinder gerade stehen, und werde mein Bestmögliches tun, um sie in Freude und Spaß neue Dinge erlernen zu lassen.

Dennoch ist es ganz wichtig: wenn ihre Kinder aus irgendwelchen Gründen nicht kommen wollen, dann lassen sie Sie bitte zuhause, wenn es irgendwie geht. Denn dann sind Verletzungen und Unfälle eher vorprogrammiert als, wenn die Kinder freudvoll  und in neugieriger Spannung zu ihrem b. Kids Training gehen. Das gleiche gilt bei Krankheit.

Wir Eltern stehen tagtäglich unzähligen Herausforderungen gegenüber, die wir zu meistern haben. Viele Belastungen machen uns auch mitunter Sorgen. Immer dann, wenn wir selbst mit unseren eigenen Ressourcen diese etwaigen negativen Stresssituationen nicht bewältigen können, werden unsere Kinder Mitleidende. Und sie können das anfangs sehr gut mit tragen, da sie enorme Mengen an Cortisol und Adrenalin ausschütten. Natürlich wollen wir Eltern das nicht.
Nicht nur wir haben diese Herausforderungen, unsere Kinder auch. Was sie alles in den KITAS erleben, können wir gar nicht erfragen. Und was sich in ihren Herzen und Köpfen abspielt, wissen wir auch nicht bis ins Detail. Und welche Traumata sie vielleicht schon erlebt haben, sei es durch die Geburt oder andere Situationen, wissen wir auch nicht immer.

WICHTIG ist, dass Kinder früh lernen, eigene Ressource zu entwickeln. Und genau das lernen sie bei b.Kids in einer festen kleinen Gruppe. Hier bekommen sie Raum für ihre eigenen persönlichen Angelegenheiten. Inwieweit sie den natürlich annehmen und nutzen können und wollen, wissen wir im Voraus nicht. Doch die Hoffnung ist groß J

Bitte geben Sie ihrem Kind immer Wasser zum Trinken mit (keine Glasflaschen) und ggf. auch etwas zum Naschen, seien es Salzbrezeln oder Vollkornkekse oder irgendetwas, was Ihr Kind gerade besonders mag.

Denn gewisse Übungen können sehr anstrengend sein und dem Gehirn plötzlich und unerwartete viel Energie ziehen. Das ist für mich nicht immer absehbar, weil ich nicht jedes Kind genau kenne (gerade zu Beginn). Dann ist es ganz wichtig, dass es einen schnellen Energieschub gibt.

Ich selbst habe immer Traubenzucker dabei. Jedoch nicht jedes Kind mag Traubenzucker.

Sollte Ihr Kind irgendwelche Besonderheiten mitbringen, von denen Sie meinen, dass ich darüber Bescheid weiß, dann teilen Sie es mir bitte mit. Auch besondere Bewegungseinschränkungen sind wichtig für mich zu wissen.

Ihr Kind kann barfuß, in Ballettschläppchen üben oder in Stoppersocken. Es brauchen keine langen Pullis angezogen werden, jedoch für Entspannungsphasen macht es Sinn, eine Strickjacke oder etwas ähnliches, was warm hält (Kuscheldecke) mit zu bringen.

Sollten Sie Fragen haben, dann bitte schreiben Sie mir eine Mail an c.1111@icloud.com oder rufen mich an unter 040-18156733. In dringenden Fällen auch unter 0179-7662349.

Sollten Sie nach einer gewissen Zeit Verhaltensänderungen an Ihrem Kind beobachten, die Sie sich selbst nur schwer erklären können, dann bitte fragen Sie mich auch. Alle täglichen Eindrücke lassen unsere Kinder verändern, und b.Kids mit Sicherheit auch.

Ich habe viel Erfahrung und erkenne meist einen oder mehrere möglichen Gründe, warum es zu etwaigen Verhaltensänderungen gekommen sein kann. Und damit meine ich jede Art von Veränderungen, nicht nur negative :-)

Wenn Sie vielleicht wie ich auch, mehrere Kinder in einem weiteren Altersabstand haben, können Sie eventuell auch bemerkt haben, dass die Kinder heute ganz anders sind als die Kinder von vor 10 Jahren. Das hat alles seine Gründe.

Sie als Eltern oder Hauptbezugspersonen tun Ihr Bestes, um ihre Kinder bestmöglich zu erziehen. Und dennoch können Situationen entstehen, in denen Ratlosigkeit herrscht. Bitte zögern Sie nicht, mich zu fragen.

Ich freue mich auf Ihre Kinder und danke Ihnen für Ihr Vertrauen.

 

Von Herzen liebe Grüße,

Cécile Sydow

*******************************************************************************

 

ICH HABE DEN OBIGEN ABSCHNITT GELESEN UND MÖCHTE MEIN KIND

____________________________________________________________

ANMELDEN.

 

 

Ort, Datum                                                     Unterschrift des Erziehungsberechtigten